Questo sito fa uso di cookie per migliorare l’esperienza di navigazione degli utenti e per raccogliere informazioni sull’utilizzo del sito stesso. Può conoscere i dettagli consultando la nostra policy sui cookies . Proseguendo nella navigazione si accetta l’uso dei cookie; in caso contrario è possibile abbandonare il sito.

GastroINKLUSIV

Neue Modelle für inklusiven Fachunterricht an der Berufsschule

Laut WHO leben 15% der Weltbevölkerung mit einer Behinderung. Für die Wettbewerbsfähigkeit Europas ist die erfolgreiche Teilhabe von Menschen mit besonderem Förderbedarf an Ausbildung und Arbeit unbedingt erforderlich. Der Anspruch an die berufliche Bildung muss es sein, passgenaue Bildungsangebote für Menschen mit und ohne Handicap umzusetzen und gleichzeitig den Bedarf der Wirtschaft an qualifizierten Fachkräften zu befriedigen.


Ziel unseres Projekts GastroINKLUSIV ist es, beispielhaft für den Bereich Gastronomie Möglichkeiten für inklusives Lernen in der beruflichen Bildung aufzuzeigen. Berufsschulen, Bildungsakteure und Unternehmen entwickeln dafür gemeinsam Lernmodelle und formulieren Empfehlungen für Berufsschule und Unternehmen.

 

Projekt

GastroINKLUSIV ist ein Beitrag zur Stärkung der Qualität in der Berufsbildung, mit dem Anspruch gleichberechtigter Teilhabe aller in Ausbildung und Beruf. Am Beispiel des Gastronomiesektors zeigen wir Möglichkeiten für inklusives Lernen in der beruflichen Bildung auf. Dazu entwickeln und erproben wir Modelle für binnendifferenziertes Lernen im beruflichen Fachunterricht sowie Lernmaterialien in einfacher und Leichter Sprache. Schließlich leiten wir Empfehlungen für die Stärkung von Inklusion in der beruflichen Bildung ab und tauschen uns mit den zuständigen Akteuren aus.


Unser Ansatz verzahnt mehrere Aktionsebenen: Kapazitätsaufbau, Kompetenzentwicklung für Lehrkräfte und praktische Anwendung durch Auszubildende. Partizipation ist dabei Grundprinzip für das Gelingen von Inklusion.


Unsere Aktivitäten umfassen: Netzwerkarbeit, Entwicklung innovativer inklusiver Lerneinheiten, Erstellung eines Handbuchs zur Entwicklung inklusiven Lernmaterials und eines Leitfadens zur Inklusion in Berufsschule und Betrieb, Erarbeitung von Empfehlungen für Akteure aus Politik, Wirtschaft und Bildung, Verbreitungs- und Transfermaßnahmen sowie begleitende Öffentlichkeitsarbeit.
Im Projekt GastroINKLUSIV arbeiten elf Partnereinrichtungen aus drei EU-Ländern zusammen – Berufsschulen, Bildungsakteure und Unternehmen aus dem Gastronomiesektor in Deutschland, Österreich und Italien. Ein Strategischer Beirat mit Mitgliedern von Kammern, Verbänden, Gewerkschaften, aus Politik und Verwaltung unterstützt uns.


Projektergebnis ist ein innovatives Modell für inklusives Lernen im beruflichen Fachunterricht. Adaptierte Methoden und Materialien, die Sprachkomplexität im Lernprozess mindern, sollen Barriere auflösen und gemeinsames Lernen in heterogenen Gruppen ermöglichen. Die Kooperation zwischen beruflichen Bildungseinrichtungen und Unternehmen wird gestärkt und es entstehen neue Ansätze für Inklusion in Berufsschule und Betrieb.

Chi siamo

Eurocultura Srl - P.Iva 03759950243

Sede operativa: Via Mercato Nuovo n. 44/G - 36100 - Vicenza - VI - Italy

Sede Legale: Via Morsolin n. 6 - 36100 - Vicenza - VI - Italy

0444-964770

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!